01.10.2017: KidsCup-Finale in St. Johann mit Podiumsplätzen

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Berichte

Bei herbstlichen Nieselregen fand am 1. Oktober 2017 in Tirol das letzte Rennen des internationalen eldoRADo-Kidscups statt. Die Radunion St. Johann hatte eine anspruchsvolle Wiesen- und Waldstrecke um die örtliche Trabrennbahn angelegt. Äußerst matschige und schlammige Untergrundverhältnisse verlangten von den Nachwuchsfahrern neben einer ordentlichen Portion Kondition auch eine gute Fahrtechnik. Trotz des Wetters und der anspruchsvollen Strecke zeigte der Nachwuchs des RSV Hachinger Tals starke Leistungen.
Stefan Newman zählt in der U7m zu den jüngsten Teilnehmern. Etwas enttäuscht war Ada Newman, dass sie in der letzten Kurve vor dem Ziel überholt wurde und auf den Rang vier abrutschte.
In der U11w gab es ein spannendes Rennen um den Tages- und Gesamtsieg. Obwohl Beatrix Attelmann wenig Zeit vor dem Start hatte, um die Strecke zu besichtigen, fand sie immer den richtigen Gang und konnte sich in der zweiten Runde auf Platz 2 hinter Susi Krinner vom TSV Beneditbeuren-Bichl vorarbeiten. Joachim Newman steigert sich immer mehr zum Ende der Saison und kam in der U9m wieder aufs Podium. Direkt vom Start setzte er sich mit Ben Horvarth (SC Partenkirchen) und Ruben Friedl (BC Stattegg) von dem sehr stark besetzen Feld ab und erreichte mit geringen Abstand als zweiter das Ziel.
Nervenstark zeigte sich Harriet Attelmann in der U11w als sie einen Totalausfall der Gangschaltung vor dem Start hatte. Großzügig wurde ihr von einem anderen Verein ein Rad geliehen. Auf diesem führte sie lange die Verfolgungsjagd auf das Spitzentrio der U11w, hatte aber am Ende der zweiten Runde keine Körner mehr und beendete das Rennen auf Rang 5.
Die Gruppo Futuro bedankt sich bei allen ausrichtenden Vereinen für einen gelungenen EldoRado-Cup 2017.