24.09.2017 Eldorado Kids-Cup: RSV-Jugend bewährt sich wieder in Benediktbeuern

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Berichte

Der MTB Nachwuchs kehrte vom vorletzten Lauf des EldoRado-Kids-Cup in Benediktbeuern mit vielen persönlichen Erfolgen heim. Trotz des schlechten Wetters der Vortage hatte der TSV Benediktbeuern-Bichl eine schöne Veranstaltung organisiert. Ab der U13 waren die Strecken dann doch noch eine Stufe anspruchsvoller und teilweise sehr rutschig.

Ada Newman gelang es wieder die Ziellinie als zweite in der U7w zu überqueren. Bruder Stefan musste in einem viel größeren Feld als sonst starten und erreichte Platz 16 in der U7m. In der U9w kam es zu einigen Überraschungen. Eine sichtlich motivierte Beatrix Attelmann lieferte sich mit der Lokalmatadorin Susi Krinner einen spannenden Kampf um Platz eins, welches Susi knapp, aber zu Recht gewann. In der U9m hatte Joachim Newman einen schwierigen Start. Trotzdem gelang es ihm sich vom Feld abzusetzen und er baute auch in der zweiten Runde seine deutliche Führung weiter aus und siegte souverän. Luis Dietrich war der einzige Hachinger Starter in der U11m und hat mit seinem 21. Rang wichtige Punkte in der Gesamtwertung gesammelt. Vor dem Start der U13m waren Noah Zimmermann und Leonhard Dietrich noch guter Laune und bezeichneten die Strecke als „cool“. Die Strecke der U13 war nicht nur „cool“, sondern auch technisch herausfordernd. Dazu meinte Jugendtrainer Christian Debuschewitz „Beide Youngster stellten sich einer starken Konkurrenz und haben für ihre Leistung auf den rutschigen Wurzeln und Steigungen ein dickes Lob verdient.“ Noah beendete das Rennen mit Platz 21 und Leonard mit Platz 25.

Letzter Starter des RSV Hachinger Tals war Joseph Newman in der Sportklasse über acht lange Runden. Zum Start setzte starker Regen und Hagel ein. „Ab der zweiten Runde waren die Bedingungen so schwer, dass es gar nicht mehr um Platzierungen ging. Hauptsache sicher ankommen“ meinte ein durchnässter Joseph, der nicht enttäuscht schien über seinen 11. Rang und dass die Rennleitung das Rennen auf 6 Runden verkürzte hatte.