17.09.2017 Eldorado Kids-Cup Irschenberg: Gute Leistungen in der Schlammschlacht

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Berichte

Beim 5. Lauf des Eldorado Kids Cup am Irschenberg schüttete es bei 9 Grad aus allen Eimern. Der anspruchsvolle Wiesenkurs verwandelte sich im Laufe des Tages in eine Schlammschlacht, in der die Teilnehmer sowohl beim hoch- auch als beim runterfahren zahlreich stürzten. Die U7 und U9 sollten zwar nicht die technisch schwierigen Abschnitte fahren, mussten sich aber auf der konditionell anstrengendsten Strecke der Saison behaupten.
Ada Newman führte lange direkt vom Start musste sich aber mit dem zweiten Platz in der U7w zufrieden geben. Ihr Bruder Stefan war der jüngste Teilnehmer in U7m und war sichtlich mit seinem fünften Platz zufrieden. Hatte Beatrix Attelmann vor den Ferien noch mit einem 2. Platz beim Pölz Cup überzeugt, verschenkte sie in Irschenberg kurz vor dem Ziel ihren Podiumsplatz in der U9w und hat jetzt nur noch eine rein rechnerische Chance am Saisonende auf dem Podium in der Gesamtwertung des Eldorado Cups zu landen. Viel besser hatte Joachim Newman die Sommerpause überbrückt. Direkt vom Start setzte er sich von seiner Konkurrenz ab und überquerte nach 2 Runden die Ziellinie mit einem deutlichen Abstand zum Rest des Feldes. Was die längere Strecke allen Teilnehmern ab der U11 konditionell und technisch abverlangte, konnte man sehen als Harriet Attelmann schlammverkrustet mit blutendem Knie und verbogenen Lenker als fünfte das Ziel überquerte. Die schwere Plackerei über zwei mühevolle Runden hatte sich aber gelohnt, da sie noch für ein weiteres Rennen ihren 4. Platz in der Gesamtwertung verteidigen konnte.