09.07.2016 Lenggries

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Berichte

Bei einem ausnahmsweise regenfreien Samstag, haben unsere Renn Kids erfolgreich am Isar Cup in Lenggries teilgenom- men.
Nach erster Skepsis hat Magdalena Dietrich allen Mut zusammengefasst und ist beim U7 Rennen gestartet und dort auf den tollen 3 Platz gerast. Ada Newman hatte im gleichen Rennen leider Probleme mit der Schaltung, fuhr jedoch mit aller Kraft auf den prima 6. Platz. Gerorg Küßner wollte die Vorlage von den starken Mädchen nicht auf sich sitzen lassen und fuhr in einem heiß umkämpften Rennen der U7 Burschen auf den hervorragenden 3 Platz.
In einem großen und stark besetzten Feld der U9 zeigten Joachim Newman und Luis Dietrich guten Nachwuchsradsport und beendeten das Rennen mit Platz 6 für Joachim und Platz 8 für Luis. Im Anschluss hatten es Leonard Dietrich und Sebastian Hammon mit einem noch größeren Feld der U11 zu tun. Leider kam dann auch noch bei Sebastian dazu, dass ihm die Kette rausspang und er zwischendrin gezwungen war abzusteigen, auch bei Leonard war der Schaltwurm drin, was sie beide aber nicht davon abgehalten hat, den Wettkampf erfolgreich auf den Plätzen 14 für Leonard und 17 für Sebastian zu beenden. Mit einem Abstand von rund 1 Minute sind auch die Mädels der U 11 auf die Strecke gegangen. Nach einem Blitzstart hat Lilly Walter das Rennen auf dem 4 Platz beendet und gleich danach angekündigt, dass sie im nächsten Rennen auf das Stockel fahren will. Paula Küßner hat ebenfalls starken Einsatz gezeigt und ist ein ambitioniertes Rennen gefahren, was in der Endabrechnung zu dem prima 8 Platz geführt hat. Danach ist ihr goßer Bruder Franz Küßner bei der U13 schon auf zwei längere Runden gegangen und hat dabei alles gegeben, was ihn bis auf Platz 6 gebracht hat. Im spontan angesetzten Betreuer Rennen haben sich dann Christian Dietrich und Joseph Newman der Konkurrenz aus dem Oberland gestellt. Leider hatte Joseph einen Defekt am Schaltwerk, was Ihn zur Aufgabe gezwungen hat, Christian konnte sichtlich erschöpft das Rennen als erfolgreicher 6.ter beenden.
Bei der Siegerehrung waren dann alle Qualen und Problemchen mit der Schaltung vergessen und man konnte ausnahmslos nur in glückliche und zufriedene Gesichter unserer tollen Starter blicken.
Herzlichen Glückwunsch an alle und weiter so!!!